Letztes kriminologisches Kolloquium vor der Sommerpause

Seit Februar 2017 veranstaltet das KFN das kriminologische Kolloquium. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe berichten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen über aktuelle Befunde ihrer kriminologischen Forschung. Das Kolloquium richtet sich nicht nur an Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und einschlägiger Praxis, sondern an die gesamte Öffentlichkeit.

Als letzte Referentin vor der Sommerpause referierte am 06. Juni Prof. Dr. Daniela Pollich (Professorin für Polizeiwissenschaften an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW) zum Thema Zwischen Glaskugel und Stecknadel-Markierung – Was bringt Predictive Policing?

Ab dem 05. September wird die Vortragsreihe fortgesetzt. Weitere Informationen zum kriminologischen Kolloquium finden Sie auf der Veranstaltungsseite.