Veranstaltungen

Am 05. September 2017 setzt das KFN das kriminologische Kolloquium fort und lädt alle Interessierten herzlich zu folgendem Gastvortrag ein:

 

„Reichsbürger“ zwischen Wahn und Rollenspiel?
Wie gefährlich ist das Problem aus Sicht des polizeilichen Staatsschutzes?

Der Kriminalpsychologe Jan-Gerrit Keil ist seit 2006 im Bereich des polizeilichen Staatsschutzes und der Operativen Fallanalyse beim Landeskriminalamt Brandenburg tätig. Im Rahmen seines Vortrages wird er zum Einen einen allgemeinen Einstieg in die Phänomenologie der „Reichsbürger“-Problematik geben. Zum Anderen wird er an Hand von Einzelfallkasuistiken und Ergebnissen qualitativer Interviews psychologische Muster und Prozessverläufe im behördlichen Umgang mit der problematischen Klientel darstellen.

Einladung krim. Kolloquium September (PDF)


Seit Februar 2017 veranstaltet das KFN das kriminologische Kolloquium. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe berichten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen über aktuelle Befunde kriminologischer Forschung. Das Kolloquium richtet sich nicht nur an Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und einschlägiger Praxis, sondern an die gesamte Öffentlichkeit.

Zu den Vorträgen und anschließenden Diskussionen sind daher alle Interessierten herzlich eingeladen.

Wann? Jeden ersten Dienstag im Monat, 18.00 bis ca. 19.30 Uhr
Wo?   Im Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen e.V., Lützerodestr. 9, 30161 Hannover

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung der Teilnahme per Mail oder Telefon (0511/34836-0) ist erwünscht, jedoch nicht obligatorisch.

 

Bisherige Themen

Vergangene Veranstaltungen