Neues Forschungsprojekt Fortschreibung der Regionalanalysen Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein

Am 01. September startete das Forschungsprojekt Fortschreibung der Regionalanalysen Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein am KFN. Anhand von Befragungen von Schüler*innen der siebten und neunten Klasse an allgemeinbildenden Schulen zum Thema Rechtsextremismus sollen Veränderungen zu 2013 und 2014 durchgeführten Untersuchungen (Maresch et al., 2013; Bliesener & Maresch, 2016) untersucht werden. Einerseits soll die Häufigkeit politisch motivierter Kriminalität im Dunkelfeld und der wahrgenommenen Bedrohung durch politisch motivierte Kriminalität untersucht sowie andererseits politisch extremes Gedankengut und die Kontaktaufnahme zu rechtsextremen Personen, Organisationen, Freizeitangeboten und Veranstaltungen ermittelt werden, um letztlich weitere Hinweise für zukünftige Präventionsarbeit ableiten zu können.

Nähere Informationen finden Sie auf der Projektseite.