Neuer Forschungsbericht veröffentlicht: Offender organization and criminal investigations with regard to organised residential burglary

Der Forschungsbericht des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen e.V. (KFN) zum organisierten Wohnungseinbruchdiebstahl wurde nun auch in englischer Sprache veröffentlicht. Das Projekt wird aus Mitteln des Fonds für die Innere Sicherheit der Europäischen Union kofinanziert. Europol ist beratender Partner des Projekts. Der Bericht enthält die Ergebnisse des ersten Teils der Studie, für den 25 Experteninterviews mit Polizei und Staatsanwaltschaften in Deutschland sowie weitere sechs Interviews mit der Polizei in Albanien, Kroatien, Litauen, Österreich, der Republik Moldau und Rumänien geführt wurden. Ziel war dabei, Erkenntnisse hinsichtlich der Täterprofile sowie Hürden bei der internationalen Zusammenarbeit im Rahmen der Strafermittlung zu erlangen. Der zweite Teil des Projekts besteht aus der Analyse von Strafakten, die dem Bundeskriminalamt als organisierte Kriminalität im Bereich des Wohnungseinbruchdiebstahls gemeldet wurden. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2019 vorliegen.

Download KFN Forschungsbericht Nr. 147 (PDF)

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projektseite.