Studentische Hilfskraft (m/w/d) für das Projekt „Radikalisierung im digitalen Zeitalter“ (RadigZ)

Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen e.V. (KFN) sucht zum 01.10.2019 eine Studentische Hilfskraft (m/w/d) aus den Fachrichtungen Kriminologie, Soziologie, Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften oder Psychologie für das vom BMBF geförderte Verbundprojekt „Radikalisierung im digitalen Zeitalter“ (RadigZ).

Von dem/der Bewerber*in, der/die mindestens im 4. Bachelorsemester sein sollten, erwarten wir:

  • Kenntnisse der empirischen Sozialforschung (quantitative und/oder qualitative Methoden, Literaturrecherche)
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS Office Programmen
  • Spaß am eigenständigen Arbeiten, Organisationstalent und Kommunikationsstärke
  • Bereitschaft, sich langfristig im Projekt zu engagieren
  • Unterstützung bei anfallenden Aufgaben

Wir bieten:

  • 20 Stunden-Vertrag/Monat
  • Einblicke in kriminologische Forschung und die Arbeit mit großangelegten Befragungen
  • Mitarbeit an einem hochaktuellen Forschungsthema
  • Einblicke in die Arbeit eines interdisziplinären Forschungsteams

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen baldmöglichst (kurzes Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) per E-Mail an Dr. Lena Lehmann (Radigz@kfn.de). Für Rückfragen können Sie sich auch telefonisch bei Frau Dr. Lehmann melden (Tel.: 0511-34836-20)

Ausschreibung als PDF