Praktikant/in für das Projekt Rockerkriminalität gesucht

Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) sucht ab dem 01.04.2019 eine/n ForschungspraktikantIn (m/w) aus den Fachrichtungen Psychologie, Jura, Kriminologie oder Sozialwissenschaften für das Projekt „Rockerkriminalität“. Von den BewerberInnen erwarten wir: ein Studium in den genannten Bereichen Organisationstalent Kenntnisse empirischer Sozialforschung sicheren Umgang mit englischsprachiger Literatur, Literaturdatenbanken sowie den Office Programmen Interesse… weiterlesen →

Kriminologisches Kolloquium im April

Wir laden Sie herzlich am 2. April 2019 im Rahmen des kriminologischen Kolloquiums zu folgendem Gastvortrag ein: Religion und Gewalt (Johannes Beller, M.Sc.) Sogenannte religiöse Gewalttaten (wie etwa Selbstmordattentate und Ehrenmorde) scheinen ein immer häufiger auftretendes Phänomen zu sein. Welche Rolle spielt die Religion wirklich? Verhindert Religion Gewalt oder ruft… weiterlesen →

Neuer Forschungsbericht veröffentlicht: Sicherheit, Toleranz und Gewalt in Nordenham

Im Rahmen eines gemeinschaftlichen Projekts der Universität Vechta (Arbeitsbereich Sozial- und Erziehungswissenschaften, Prof. Dr. Yvette Völschow) und des Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsens zur Toleranzförderung in strukturschwachen Kleinstädten Niedersachsens (TosKaN) wurde in Unterstützung durch den Präventionsrat der Stadt Nordenham eine umfassende schriftliche Befragung von Schülerinnen und Schülern der 7. bis 10. Klasse… weiterlesen →

Neuer Forschungsbericht veröffentlicht: Erfahrung und Folgen von Vorurteilskriminalität

Das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein hat im Frühjahr 2017 zum zweiten Mal eine repräsentative Bevölkerungsbefragung zum Thema Sicherheit und Kriminalität in Schleswig-Holstein durchgeführt und das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen mit der Datenauswertung beauftragt. Der Fragebogen wurde von 11.614 Einwohnern und Einwohnerinnen Schleswig-Holsteins ausgefüllt und enthielt neben Kernfragen zur Erfahrung mit Kriminalität allgemein (siehe… weiterlesen →

Neuer Forschungsbericht veröffentlicht: Offender organization and criminal investigations with regard to organised residential burglary

Der Forschungsbericht des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen e.V. (KFN) zum organisierten Wohnungseinbruchdiebstahl wurde nun auch in englischer Sprache veröffentlicht. Das Projekt wird aus Mitteln des Fonds für die Innere Sicherheit der Europäischen Union kofinanziert. Europol ist beratender Partner des Projekts. Der Bericht enthält die Ergebnisse des ersten Teils der Studie, für… weiterlesen →