Ausschreibung CATI-Befragung

Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen e.V. führt zusammen mit dem Forschungsinstitut L3S der Universität Hannover eine Studie zum Thema „Cyberangriffe gegen Unternehmen“ durch. Im Fokus der Untersuchung stehen kleine und mittelständische Unternehmen. Unter anderem soll dabei eine umfangreiche quantitative Befragung (CATI-Befragung) mit 5.000 Unternehmen durchgeführt werden. Ziel der Befragung ist es,… weiterlesen →

Studentische Hilfskräfte (m/w) ab sofort gesucht!

Das KFN sucht ab sofort studentische Hilfskräfte (m/w) aus der Fachrichtung Psychologie für das Projekt Maßregelvollzug in Niedersachsen. Die Tätigkeit umfasst die inhaltliche Kodierung von Maßregelvollzugsakten in einer forensisch-psychiatrischen Einrichtung in Bad Zwischenahn. Die BewerberInnen sollten sich im Masterstudium befinden. Wir erwarten: Grundlegende Kenntnisse in klinischer Psychologie Kenntnisse im Bereich… weiterlesen →

Neuer Forschungsbericht veröffentlicht: Prävention und Hilfe bei stoffgebundenen und stoffungebundenen Suchterkrankungen in Niedersachsen

Am 19. April hat das KFN den Abschlussbericht zum Projekt Prävention und Hilfe bei stoffgebundenen und stoffungebundenen Suchterkrankungen in Niedersachsen veröffentlicht. Im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und in Zusammenarbeit mit der Niedersächsischen Landesstelle für Suchtfragen (NLS) und der Landesdrogenbeauftragten wurde anhand eines multimethodalen Forschungsansatzes ein umfassender… weiterlesen →

Neuer Forschungsbericht zum organisierten Wohnungseinbruch veröffentlicht

Das KFN führt von Oktober 2016 bis März 2019 ein Forschungsprojekt zum Phänomen des organisierten Wohnungseinbruchs durch und hat nun eine erste Studie vorgelegt. Das Projekt wird finanziert aus Mitteln des Fonds für die Innere Sicherheit der Europäischen Union und Eigenmitteln des KFN. Beratender Partner des Projekts ist Europol. Gegenwärtig ist der… weiterlesen →

Neuer Forschungsbericht veröffentlicht: Private Internetnutzung und Erfahrung mit computerbezogener Kriminalität. Ergebnisse der Dunkelfeldstudien des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein 2015 und 2017

Am 16. März hat das KFN einen weiteren Bericht zum Projekt Datenanalyse und Dokumentation der Dunkelfeldbefragung in Schleswig-Holstein veröffentlicht. Dieser enthält insbesondere die Ergebnisse des Schwerpunktmoduls der Dunkelfeldbefragung des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein im Jahr 2015. Im Mittelpunkt stehen die bei privater Nutzung des Internets gemachten Erfahrungen sowie die bestehenden Ängste im Bereich der… weiterlesen →