Neuer Forschungsbericht veröffentlicht: Jugendliches Konsumverhalten und Inanspruchnahme von suchtpräventiven Angeboten in Niedersachsen

Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen führt in der Regel im zweijährigen Abstand mit dem Niedersachsensurvey eine repräsentative kriminologische Dunkelfeldbefragung unter niedersächsischen Neuntklässler*innen durch. Beriets im Jahr 2015 wurde ein ergänzender und besonders umfassender Erhebungs- und Auswertungsschwerpunkt zu den Themenbereichen Konsumverhalten und Suchtprävention in den Niedersachsensurvey integriert. Dieser Schwerpunkt beinhaltet zusätzlich Glücksspielnutzung… weiterlesen →

Wissenschaftliche Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Ambulanten Resozialisierung und zum Opferschutz in Schleswig-Holstein (ResOG SH) veröffentlicht

Die Wissenschaftler Dipl.-Psych. Merten Neumann & apl. Prof. Dr. Tillmann Bartsch nahmen Stellung zum Gesetzentwurf der Landesregierung Schleswig-Holstein, Entwurf zur Ambulanten Resozialisierung und zum Opferschutz in Schleswig-Holstein (ResOG SH), LT-Drs. 19/2681. Die Stellungnahme kann hier heruntergeladen werden.

Zwei Lehrpreise für unsere Mitarbeiterin Bettina Zietlow

Zu den Aufgaben des KFN gehört es auch, die in den Forschungsprojekten generierten Erkenntnisse in die Ausbildung von Studierenden einfließen zu lassen. Zahlreiche Mitarbeiter*innen des KFN nehmen daher Lehraufträge an Hochschulen innerhalb und außerhalb Niedersachsens wahr. Dass die Vermittlung unserer Forschungsbefunde in der Lehre auch von Studierenden wertgeschätzt wird, zeigen… weiterlesen →