Dr. Dominic Kudlacek

Sozialwissenschaftler, stellv. Direktor

 

Kontakt

Telefon: 0511/34836-16
E-Mail: Dominic.Kudlacek@kfn.de

 

Aktuelle Projekte:

_MG_6387__web_kfn

Ausgewählte Vorträge
  • Kudlacek, D. (2018). Radicalisation and Mental Illness – Results From a Workup of Biographic Information. Presentation at the 18th Annual Conference of the European Society of Criminology, held at Sarajevo, Bosnia and Herzegovina.
  • Kudlacek, D. (2018). Academic staff members and employees of the university administration as victims of harassment and violence. Presentation at the Stockholm Criminology Symposium, held at Stockholm, Sweden.
  • Kudlacek, D. (2018). Radikalisierungsverläufe bei Jugendlichen: Ursachen und Prävention. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Jugendkriminalität“ anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Jugendberatungsstelle Sachsen-Anhalt (JUBP) im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt in Magdeburg.
  • Kudlacek, D. (2017). Counter-radicalization in Europe: A Critical Review of Existing Prevention Tools. Presentation at the 73th Annual Conference of the American Society of Criminology, held at Philadelphia, USA.
  • Kudlacek, D. (2017). Radikalisierung im digitalen Zeitalter – Risiken, Verläufe und Strategien der Prävention. Vortrag im Rahmen der 120. Generalversammlung der Görres-Gesellschaft in Mainz.
  • Bliesener, T. & Kudlacek, D. (2017). Strategien der Prognose und aktuelle Instrumente zur Untersuchung von Radikalisierungsprozessen. Vortrag im Rahmen der 17. Tagung der Fachgruppe Rechtspsychologie der deutschen Gesellschaft für Psychologie in Jena.
  • Kudlacek, D. (2017). The risk of violent radicalisation in times of increased migration. Presentation at the 17th Annual Conference of the European Society of Criminology, held at Cardiff, United Kingdom.
  • Treskow, L. & Kudlacek, D. (2017). Victimisation experiences among refugees in Germany. Presentation at the Stockholm Criminology Symposium, held at Stockholm, Sweden.
  • Kudlacek, D. (2017). Diskriminierungserleben, Religiosität und Dominanzeinstellungen von Migranten – Ergebnisse einer Befragung von Flüchtlingen in Niedersachsen. Vortrag im Rahmen des 22. Deutschen Präventionstages in Hannover.
  • Kudlacek, D. (2017). Human trafficking and forced labor in Germany. Presentation at the workshop of the Office of Migration and Home Affairs of the European Commission and the University of Malta on “EU-Mediterranean Cooperation in Security Research”, held at Mrezga, Hammamet, Tunisia.
  • Kudlacek, D. (2016). (Cyber-)Harassment and discrimination among university members. Presentation at the Stockholm Criminology Symposium, held at Stockholm, Sweden.
  • Kudlacek, D.; Fleischer, S.  & Baier, D. (2016). Viktimisierungserfahrungen von Zuwanderinnen und Zuwanderern – Ergebnisse einer Befragung aus Niedersachsen. Vortrag im Rahmen des 21. Deutschen Präventionstages in Magdeburg.
  • Kudlacek, D. (2015). The gender gap in law violation – current development and trends in Germany. Presentation at the 15th Annual Conference of the European Society of Criminology, held at Porto, Portugal.
  • Kudlacek, D. (2015). Datengewinnung im Internet zur Forschung für Prävention. Vortrag im Rahmen des 20. Deutschen Präventionstages in Frankfurt.
  • Kudlacek, D. (2014). Resilience Research in Criminology. Presentation at the 14th Annual Conference of the European Society of Criminology, held at Prague, Czech Republic.
  • Kudlacek, D. (2012). Imprisonment Group – A Model of Teaching Criminology. Presentation at the 39th Annual Conference of the Western Society of Criminology, held at Newport Beach, USA.
  • Kudlacek, D. (2011). Video surveillance and fear of crime within critical infrastructures. Presentation at the 11th Annual Conference of the European Society of Criminology, held at Vilnius, Lithuania.

Lehre, Aus- und Weiterbildung

Lehre

  • Sommersemester 2018, Universität Regensburg:
    Blockseminar „Soziologie der Gewalt“
  • Sommersemester 2016, Leibniz Universität Hannover:
    Forschungslernmodul: Die Erwartungen der neu eingewanderten Flüchtlinge
    (gemeinsam mit Laura Treskow und Karina Hoekstra)
  • Wintersemester 2015/2016, Bergische Universität Wuppertal:
    Neue Theorien der Kriminalsoziologie (gemeinsam mit Dr. Tim Lukas)
  • Sommersemester 2015, Bergische Universität Wuppertal:
    Gesellschaftliche Grundlagen der Sicherheitstechnik – Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie (gemeinsam mit apl. Prof. Dr. Ralf Pieper)
  • Wintersemester 2014/2015, Bergische Universität Wuppertal:
    Grundlagen des Bevölkerungsschutzes (gemeinsam mit Prof. Dr. Frank Fiedrich)
    Einführung in die Kriminalsoziologie (gemeinsam mit Dr. Tim Lukas)
    Transnationaler Terrorismus – Ursachen, Trends und Gegenstrategien (gemeinsam mit Dr. Tim Lukas)
  • Sommersemester 2014, Bergische Universität Wuppertal:
    Einführung in die Soziologie der Katastrophe (gemeinsam mit Dr. Tim Lukas)
    Soziologische Theorien der Gegenwart (gemeinsam mit Dr. Tim Lukas)
  • Wintersemester 2012/2013, Ruhr-Universität Bochum:
    Lektürekurs Kriminologie
    Policing (all over) the World (mit Prof. Dr. Thomas Feltes M.A.)
  • Sommersemester 2009 bis Wintersemester 2011/12, Ruhr-Universität Bochum:
    Kriminologische Haftgruppe Bochum. Das Seminar ist eine Arbeitsgruppe von ca. 20 Studierenden, die unter Anleitung regelmäßig Inhaftierte im Strafvollzug besuchen. Die Veranstaltung bietet kriminologisch interessierten Studierenden die Möglichkeit, Einblicke in die Praxis des Strafvollzugs zu erhalten.

Ausgewählte Publikationen
  • Kudlacek, D., Phelps, M., Castro Toledo, F., Miró Llinares, F., Ehimen, E., Purcell, S., Görgen, T., Hadjimatheou, K., Sorell, T., Halilovic Pastuovic, M., Karatrantos, T., Lortal, G., Rooze, M., Young, H. & van Hemert, D. (2018). Towards a Holistic Understanding of the Prevention of Violent Radicalisation in Europe. European Law Enforcement Research Bulletin,17, 9-17.
  • Glaubitz, C., Kudlacek, D., Neumann, M., Fleischer, S. & Bliesener, T. (2018). Ergebnisse der Evaluation der polizeilichen Videobeobachtung in Nordrhein-Westfalen gemäß § 15a PolG NRW. Forschungsbericht Nr. 143. Hannover: Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen.
  • Fleischer, S., Kudlacek, D. & Baier, D. (2018). Zuwanderung nach Niedersachsen. Ergebnisse einer migrationssoziologischen Untersuchung. Forschungsbericht Nr. 140. Hannover: Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen.
  • Kudlacek, D. & Jukschat, N. (2017). Strategien und Verfahren zur Messung von Radikalisierung. Neue Kriminalpolitik 29 (4), 379-387. doi: 10.5771/0934-9200-2017-4-379.
  • Jukschat, N. & Kudlacek, D. (2017). Ein Bild sagt mehr als tausend Worte? Zum Potenzial rekonstruktiver Bildanalysen für die Erforschung von Radikalisierungsprozessen in Zeiten des Internets – eine exemplarische Analyse. In S. Hohnstein & M. Herding (Hrsg.). Digitale Medien und politisch-weltanschaulicher Extremismus (59-82). DJI Sammelband.
  • Kudlacek, D. (2017). Schlussbericht zur Campusbefragung an der Bergischen Universität Wuppertal. Wuppertal: Bergische Universität Wuppertal.
  • Kudlacek, D.; Jukschat, N.; Beelmann, A.; Bögelein, N.; Geng, B.; Glitsch, E.; Görgen, T.; Harrendorf, S.; Höffler, K.; Kietzmann, D.; Meier, B.-D.; Neubacher, F.; Schmidt, S. & Bliesener, T. (2017). Radikalisierung im digitalen Zeitalter. Risiken, Verläufe und Strategien der Prävention. Forum Kriminalprävention, 23-32.
  • Kliem, S.; Mößle, T.; Klatt, T.; Fleischer, S.; Kudlacek, D.; Kröger, C.; Brähler, E.; Beutel, M. E. & Wiltink, J. (2016). Psychometrische Prüfung einer Hocharabischen Übersetzung des PHQ-4 anhand einer repräsentativen Befragung syrischer Geflüchteter. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie. 66, 385-392. doi: 10.1055/s-0042-114775
  • Kudlacek, D. (2016). Resilienz in der Arbeits- und Organisationssoziologie. Ein Beitrag über individuelle und strukturelle Schutzfaktoren. Sicher ist sicher – Arbeitsschutz aktuell – Fachzeitschrift für Sicherheitstechnik, Gesundheitsschutz und menschengerechte Arbeitsgestaltung, 67, 432-435.
  • Kudlacek, D. & Kudlacek, J. (2015). How to Teach Future Justice Professionals, Community Workers and Law Students the Effects and pains of Incarceration – Lessons from Germany. The Criminologist, 40, 30-32.
  • Kudlacek, D. (2015). Akzeptanz von Videoüberwachung. Eine sozialwissenschaftliche Untersuchung technischer Sicherheitsmaßnahmen. Wiesbaden: Springer VS.
  • Kudlacek, J. & Kudlacek, D. (2015). Fortgeschrittenenklausur – Strafrecht: „Bestechung“ von Kassenärzten? Iurratio – Die Zeitschrift für junge Juristen, 8, 29-31.
  • Kudlacek, D. (2014). Videoüberwachung aus Sicht von Arbeitnehmern mit Sicherheitsaufgaben. Ergebnisse einer qualitativen Expertenbefragung. Sicher ist sicher – Arbeitsschutz aktuell – Fachzeitschrift für Sicherheitstechnik, Gesundheitsschutz und menschengerechte Arbeitsgestaltung, 65, S. 436-441.
  • Kudlacek, D.; Fiedrich, F. & Lukas, T. (2013). Holistic Approach to Resilience and Systematic Actions to Make Large Scale Urban Built Infrastructure Secure. Stakeholder Consultation Report. Wuppertal: Bergische Universität Wuppertal.
  • Feltes, T.; Kudlacek, D. & Ruch, A. (2013). Schlussbericht zum Verbundprojekt: Analyse von Personenbewegungen an Flughäfen mittels zeitlich rückwärts- und vorwärtsgerichteter Videodatenströme (APFel). Untersuchungen zum Sicherheitsgefühl sowie zur Akzeptanz, Nutzerfreundlichkeit und zum Datenschutz. Bochum: Ruhr-Universität Bochum.
  • Feltes, T. & Kudlacek, D. (2013). Kriminalität als Katastrophe. In: L. Hempel, M. Bartels & T. Markwart (Hrsg.). Aufbruch ins Unversicherbare: Zum Katastrophendiskurs der Gegenwart (S. 379-396). Bielefeld: transcript.
  • Kudlacek, D. & Kudlacek, J. (2012). Die 39. Jahreskonferenz der Western Society of Criminology – Zugleich ein Bericht über die Aktivitäten der Western Society of Criminology. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, 95, 224-227.
  • Ziegleder, D.; Kudlacek, D. & Fischer, T. (2011). Zur Wahrnehmung und Definition von Sicherheit durch die Bevölkerung. Erkenntnisse und Konsequenzen aus der kriminologisch-sozialwissenschaftlichen Forschung. Schriftenreihe Sicherheit Nr. 5. Berlin: Forschungsforum Öffentliche Sicherheit.
  • Baier, D. & Kudlacek, D. (2009). Jugendliche als Opfer und Täter von Gewalt an Berufsschulen: Gewalt und Gewaltprävention an Schulen. Der berufliche Bildungsweg, 50, 3-7.
  • Baier, D.; Rabold, S.; Kappes, C. & Kudlacek, D. (2009). Sicherheit und Kriminalität in Stade. Ergebnisse einer Schüler- und Erwachsenenbefragung. Forschungsbericht Nr. 106. Hannover: Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen.
  • Kudlacek, D. & Eichhorn, L. (2005). Das Internet ist kein ortloser Raum – Das World Wide Web und seine regionalen Strukturen in Deutschland. Statistische Monatshefte Niedersachsen, 10, 568-574.