Dr. Jan-Philip Steinmann

Soziologie, M.A.

Kontakt

Telefon: 0511/34836-60
E-Mail: jp.steinmann@kfn.de

 

Aktuelle Projekte

 

 

 

Wissenschaftlicher Werdegang
seit 02/2022 Leiter der Forschungseinheit „Ursachen und Entwicklungen abweichenden Verhaltens” am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachen (KFN)
seit 01/2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) und am Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik (SOCIUM), Universität Bremen (Prof. Betina Hollstein und Prof. Michael Windzio)
11/2020 Doktor der Sozialwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen (Abschlussnote: „summa cum laude“) – Dissertation: „Determinants and consequences of recent immigrants’ integration in Germany. The role of social networks“ (Prof. Silke Hans, Prof. Michael Windzio und Prof. Matthias Koenig)
01/2020 – 02/2020 Forschungsaufenthalt am Netherlands Interdisciplinary Demographic Institut (NIDI), Den Haag (Prof. Marcel Lubbers)
10/2014 – 12/2020 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie, Georg-August-Universität Göttingen (Prof. Silke Hans)
09/2014

Master of Arts (M.A.) „Soziologie (Abschlussnote: 1,1) – MA-Arbeit: „One-way or return? An analysis of return intentions among recently arrived Polish and Turkish immigrants in Germany“ (Prof. Silke Hans und Prof. Claudia Diehl)

10/2012 – 09/2014

Studium der „Soziologie“ (Master of Arts) an der Georg-August-Universität Göttingen

09/2013 – 02/2014

Student im Research Master’s Programme „Migration, Ethnic Relations and Multiculturalism“ an der Universität Utrecht

02/2010 – 09/2014

Studentische Hilfskraft am Institut für Soziologie, Georg-August-Universität Göttingen (Prof. Claudia Diehl, Prof. Karin Kurz und Prof. Silke Hans)

04/2012 – 08/2012

Praktikum: Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN): „Computerspiel- und Internetabhängigkeit – Diagnostik, Ätiopathogenese, Therapie und Prävention“

01/2012 – 03/2012

Praktikum: Institut für angewandte Sozialwissenschaft (infas): „Nationales Bildungspanel (NEPS)“ und „Barometer Sicherheit in Deutschland (BaSiD)“

11/2011

Bachelor of Arts (B.A.) „Soziologie (Abschlussnote: 1,1) – BA-Arbeit: „Gab es einen “Sarrazin-Effekt”? Die jüngere Entwicklung fremdenfeindlicher Einstellungen in Deutschland“ (Prof. Claudia Diehl und Prof. Karin Kurz)

10/2008 – 11/2011

Studium der „Soziologie“ (Bachelor of Arts), Nebenfach: „Politikwissenschaft“, an der Georg-August-Universität Göttingen

Ausgewählte Vorträge
  • Hollstein, B., Steinmann, J.-P., Weiler, L. & Windzio, M. (2022). Segmentation und wechselseitige Bewertungen sozialer Milieus – Die Integration qualitativer und quantitativer Daten im Rahmen eines parallelen Mixed-Methods Designs. Tagung „Mixed Methods in der Sozialstrukturanalyse: Integrationspotenziale qualitativer und quantitativer Forschungsansätze“, Göttingen,
    31. März – 1. April 2022

  • Steinmann, J.-P. (2021). Immunisierende oder katalysierende Wirkung? Eine Binnendifferenzierung des Zusammenhangs zwischen christlicher Religiosität und der Wahl rechtspopulistischer Parteien. FGZ (Forschungsinstitut gesellschaftlicher Zusammenhalt) Jahreskonferenz, Frankfurt am Main (online), 8.-9. Juli 2021
  • Steinmann, J.-P. & Lubbers, M. (2021). Misperceptions of the foreign-born population size in European societies. The role of national discourse on immigration-related issues. International Migration, Integration and Social Cohesion (IMISCOE) Annual Conference, Luxembourg (online), 7.-9. Juli 2021
  • Steinmann, J.-P. (2021). (K)eine immunisierende Wirkung? Eine binnendifferenzierte Analyse zum Zusammenhang von christlicher Religiosität und der Wahl rechtspopulistischer Parteien. Jahrestagung des Arbeitskreises quantitative Religionsforschung (AKqR), Nürnberg (online),
    5. Februar 2021
  • Steinmann, J.-P. (2021). (K)eine immunisierende Wirkung? Eine binnendifferenzierte Analyse zum Zusammenhang von christlicher Religiosität und der Wahl rechtspopulistischer Parteien. FGZ (Forschungsinstitut gesellschaftlicher Zusammenhalt) Winterklausur, Leipzig (online), 28.-30. Januar 2021
  • Steinmann, J.-P. (2020). (K)eine immunisierende Wirkung? Zum Zusammenhang von Religiosität und der Wahl rechtspopulistischer Parteien. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Ad-hoc-Gruppe: Religion und Geschlecht im Kontext von multireligiösen Gesellschaften: Perspektiven aus der qualitativen und quantitativen Forschung, Berlin (online), 14.-24. September 2020
  • Steinmann, J.-P. & Hartmann, J. (2020). Do gender-role values matter? Explaining new refugee women’s social contact in Germany. European Consortium for Sociological Research (ECSR) Online Conference for Early Career Researchers, Amsterdam (online), 2. Juli 2020
  • Steinmann, J.-P. (2019). Der Ost-West-Unterschied im Ausmaß sozialer Kontakte zu Geflüchteten in Deutschland. Eine Frage der Religiosität? Workshop „Ostdeutsche Krisenerfahrungen und ihre Folgen“, Göttingen, 7.-8. November 2019
  • Rüdel, J. & Steinmann, J.-P. (2019). ‚With a little help from my educated friends‘: Revisiting the role of social capital for new and long-term immigrants’ labour market integration in Germany. Konferenz der Akademie für Soziologie (AS), Konstanz, 25.-27. September 2019 
  • Steinmann, J.-P. (2019). Religiosity and natives’ social contact with new refugees. Explaining differences between East and West Germany (Poster). European Consortium for Sociological Research (ECSR) Annual Conference, Lausanne, 12.-14. September 2019
  • Steinmann, J.-P. & Hartmann, J. (2019). Do their (traditional) partners hold them back? Mechanisms of new refugee women’s social integration in Germany (Poster). European Conference on Social Networks (EUSN), Zürich, 9.-12. September 2019 
  • Steinmann, J.-P. (2019). Kann Religiosität das Ausmaß sozialer Kontakte zu Geflüchteten erklären? Ein Vergleich zwischen Ost- und Westdeutschland. Nachwuchstagung des Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), Duisburg, 17.-19. Juli 2019
  • Rüdel, J. & Steinmann, J.-P. (2019). Getting ahead with my educated friends? Revising the role of social capital for recent immigrants’ labour market integration in Germany. International Migration, Integration and Social Cohesion (IMISCOE) Annual Conference, Malmö, 26.-28. Juni 2019
  • Steinmann, J.-P. (2019). Religiosity and natives’ social contacts with new refugees. Explaining differences between East and West Germany. International Migration, Integration and Social Cohesion (IMISCOE) Annual Conference, Malmö, 26.-28. Juni 2019
  • Rüdel, J. & Steinmann, J.-P. (2019). ‚With a little help from my educated friends‘. Revising the role of social capital for new immigrants’ labour market integration in Germany. Konferenz der Universität Bern und Universität Luxemburg. Immigrants´ Integration: Educational Opportunities and Life Chances, Ascona, 23.-28. Juni 2019 
  • Steinmann, J.-P. (2019). The paradox of integration: Why do higher-educated new immigrants perceive more discrimination in Germany? (Poster) International Convention of Psychological Science (ICPS), Paris, 7.-9, März 2019
  • Steinmann, J.-P. & Hartmann, J. (2018). Soziale Kontakte neuzugewanderter geflüchteter Frauen in Deutschland: Welchen Einfluss haben ihre (traditionell eingestellten) Partner? Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Ad-hoc-Gruppe: Affektive Dimensionen der Integration von Geflüchteten, Göttingen, 24.-28. September 2018 

  • Steinmann, J.-P. (2018). Resegregation in desegregierten Schulen? Ethnische Grenzziehungen zwischen Schülerinnen und Schülern im Schulalltag (Poster). Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Frankfurt am Main, 15.-20, September 2018

  • Steinmann, J.-P. (2018). One-way or return? Explaining group-specific return intentions of recently arrived Polish and Turkish immigrants in Germany (Poster). European Population Conference (EPC). Brüssel, 6.-9. Juni 2018

  • Steinmann, J.-P. & Hartmann, J. (2018). Soziale Kontakte geflüchteter Frauen in Deutschland. Welchen Einfluss haben traditionell eingestellte Partner? Institutskolloquium des Instituts für Soziologie, Göttingen, 6. Juni 2018 

  • Steinmann, J.-P. (2018). One-way or return? Explaining group-specific return intentions of recently arrived Polish and Turkish immigrants in Germany. Konferenz der Sektion Migration und ethnische Minderheiten der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS). Session: Return & roots migration, Berlin, 31. Mai-1. Juni 2018

  • Steinmann, J.-P. (2017). Desegregation oder Resegregation? Ethnische Grenzziehungsprozesse zwischen Schülerinnen und Schülern. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF). Session: Schulische Integration, Tübingen, 25.-27. September 2017

  • Steinmann, J.-P. (2017). Resegregation in desegregierten Schulen? Schließungsprozesse zwischen Kindern und Jugendlichen im schulischen Alltag. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). Session: Schulische Teilhabe: Aspekte von Heterogenität, Heidelberg, 13.-15. März 2017

  • Steinmann, J.-P. (2016). „Ethclasses“ in schools? Grenzziehungsprozesse von Schülerinnen und Schülern an deutschen Schulen. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Sektionsveranstaltung: Sektion Migration und ethnische Minderheiten: Ethclasses revisited: Klasse/Soziale Ungleichheit, Migration und Rassismen, Bamberg, 26.-30. September 2016

  • Steinmann, J.-P. (2015). Das Integrationsparadox: Zur Erklärung des Zusammenhangs zwischen dem Bildungsniveau von Neuzugewanderten und ihren Diskriminierungserfahrungen in Deutschland. Doktorandenkolloquium „MZES“, Mannheim, 12. November 2015

  • Steinmann, J.-P. (2015). The paradox of integration: Explaining the relationship between new immigrants’ level of education and their experience of discrimination in Germany. Annual BAGSS Conference „Inequalities“, Bamberg, 29.-30. September 2015

Lehre, Aus- und Weiterbildung
WS 2020/21 Einführung in die modernen soziologischen Theorien
WS 2019/20 Fremdenfeindliche und rechtspopulistische Einstellungen
WS 2018/19 Soziale Netzwerke in Migrations- und Integrationsforschung
WS 2016/17 Immigrant incorporation – the case of refugees
WS 2016/17 Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung
WS 2016/17 Soziale Netzwerke von MigrantInnen: Determinanten und Konsequenzen
SoSe 2016, SoSe 2020 Exemplarische Studien der Kultursoziologie
WS 2015/16 ‚Wir‘ und/gegen ‚die Anderen‘
WS 2015/16, SoSe 2017 Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
SoSe 2015 Einführung in die Migrationssoziologie
WS 2014/15, WS 2018/19 Formen und Ursachen ethnischer Grenzziehungen
SoSe 2018 [2x];
SoSe 2017, SoSe 2016, SoSe 2015, SoSe 2014, SoSe 2013, SoSe 2011
Einführung in die Sozialstrukturanalyse moderner Gesellschaften

Ausgewählte Publikationen
  • Steinmann, J.-P. (2022). (K)eine immunisierende Wirkung? Eine binnendifferenzierte Analyse zum Zusammenhang zwischen christlicher Religiosität und der Wahl rechtspopulistischer Parteien. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (online).
    doi: 10.1007/s11577-022-00820-z

  • Hartmann, J. & Steinmann, J.-P. (2021). Do gender-role values matter? Explaining new refugee women’s social contact in Germany. International Migration Review 53: 688-717.
    doi: 10.1177/0197918320968481

  • Steinmann, J.-P. (2020). Religiosity and natives’ social contact with new refugees. Explaining differences between East and West Germany. International Journal of Intercultural Relations 74: 189-205.
    doi: 10.1016/j.ijintrel.2019.10.007

  • Steinmann, J.-P. (2019). The paradox of integration: why do higher educated new immigrants perceive more discrimination in Germany? Journal of Ethnic and Migration Studies 45: 1377-1400.
    doi: 10.1080/1369183X.2018.1480359

  • Steinmann, J.-P. (2019). One-way or return? Explaining group-specific return intentions of recently arrived Polish and Turkish immigrants in Germany. Migration Studies 7: 117-151.
    doi: 10.1093/migration/mnx073

  • Steinmann, J.-P. (2018). Resegregation in desegregierten Schulen? Ethnische Grenzziehungen zwischen Schülerinnen und Schülern im Schulalltag. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 38: 422-439.
    doi: 10.3262/ZSE1804422

  • Steinmann, J.-P. (2017). „Ethclasses“ in schools? Grenzziehungsprozesse von Schülerinnen und Schülern an deutschen Schulen. In: Stephan Lessenich (Hg.): Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016.
    Download

  • Diehl, C. & Steinmann, J.-P. (2012). Cool minds in heated debates? Migration-related attitudes before and after a natural intervention in Germany. International Journal of Conflict and Violence 6: 141-162.
    doi: 10.4119/ijcv-2935

  • Diehl, C. & Steinmann, J.-P. (2012). The impact of the “Sarrazin debate” on the German public’s views on immigration. Transatlantic Trends Immigration Focus Papers.