Helena Schüttler

Soziologin, M.A.

 

Kontakt

Telefon: 0511/34836-37
E-Mail: Helena.Schuettler@kfn.de

 

 

Aktuelle Projekte:

_MG_6290__web_kfn

 

Wissenschaftlicher Werdegang
seit 10/2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin am KFN
02/2019 – 03/2019 Praktikantin am KFN im Projekt Rockerkriminalität
10/2016 – 09/2019 Studium der Soziologie (Master of Arts) an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, Schwerpunkt: abweichendes Verhalten und soziale Kontrolle
10/2013 – 09/2016 Studium der Gesellschaftswissenschaften (Bachelor of Arts) an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen

 

Ausgewählte Vorträge
  • Schüttler, H. (2020): Die qualitative Aktenanalyse in der kriminologischen Forschung. Potentiale und Herausforderungen in einem unübersichtlichen Feld. Vortrag im Rahmen der Konferenz „Quo vadis Qualitative Kriminologie?“. Hannover: 05.11.2020.

Lehre, Aus- und Weiterbildung
  • Wintersemester 2021/2022, „Mixed Methods in der kriminologischen Forschung“ Seminar am Institut für Soziologie an der Leibniz Universität Hannover, gemeinsam mit Laura Treskow

  • Wintersemester 2020/2021, „Regressionsanalysen in der Forschungspraxis“ Seminar am Institut für Soziologie an der Leibniz Universität Hannover, gemeinsam mit Laura Treskow

Ausgewählte Publikationen
  • Schüttler, H., Krieg Y., & Bartsch, T. (2022). Gender & Crime. Tagung über Geschlechteraspekte in Kriminologie und Strafrechtswissenschaft am 25. und 26. November 2021. Forum Strafvollzug, 1/2022, 62-64.

  • Schüttler, H. & Hahnemann, A. (2022). Zwischen Bedarf und Realität – Analyse der Behandlungsmaßnahmen im Jugend- und Strafvollzug. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe (ZJJ). 33 Jg., Heft 1, 21-29.

  • Schüttler, H. & Neubert, C. (2021). Ordnungsversuche in einem unübersichtlichen Feld – Was leisten qualitative Aktenanalysen in der kriminologischen Forschung? In: Jukschat, N., Leimbach, K., Neubert, C. (Hrsg.). Qualitative Kriminologie, quo vadis? Stand Herausforderungen und Perspektiven qualitativer Forschung in der Kriminologie (S. 88-113). Weinheim: Beltz Juventa.

  • Schüttler, H.; Rezension zu Schulte, P. (2019): Kontrolle und Delinquenz. Panelanalysen zu justizieller Stigmatisierung und Abschreckung, Münster: Waxmann Verlag. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 31(1), 69-71.