Nora Labarta Greven

Bachelor of Science, Psychologie

 

Kontakt

Telefon: 0511/34836-20
E-Mail: nora.labarta@kfn.de

 

Aktuelle Projekte

_MG_6290__web_kfn

 

Wissenschaftlicher Werdegang
seit 10/2022 Studium der Rechtspsychologie (M.Sc.) mit der Spezialisierung Begutachtungen in Straf- und Zivilverfahren an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
seit 11/2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am KFN
04/2016 bis 09/2022 Studium der Rechtswissenschaft, Eberhard Karls Universität Tübingen
Abschluss: 1. Staatsexamen 
04/2013 bis 03/2016 Studium der Psychologie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Abschluss: Bachelor of Science

Ausgewählte Vorträge
  • Treskow, L. & Labarta Greven, N. (2022). Der Mensch als Ware? Ausgewählte Ergebnisse der Evaluierung der Strafvorschriften zur Bekämpfung des Menschenhandels (§§ 232 bis 233a StGB) in Deutschland, 57. Kolloquium der Südwestdeutschen und Schweizerischen Kriminologischen Institute und Lehrstühle in Bern, gehalten am 24. Juni 2022.
Ausgewählte Publikationen
  • Bartsch, T., Labarta Greven, N., Schierholt, J., Treskow, L., Küster, R., Deyerling, L. & Zietlow, B. (2022). Evaluierung der Strafvorschriften zur Bekämpfung des Menschenhandels (§§ 232 bis 233a StGB). Interdisziplinäre Beiträge zur kriminologischen Forschung. Baden-Baden: Nomos.

  • Labarta Greven, N., Goede, L.-R. & Brodtmann, P. (2022). „Catcalling“ – Möglichkeiten und Grenzen einer strafrechtlichen Regulierung. KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift, 7 (5), 371-378.