Thimna Klatt

Diplom-Psychologin, M.Sc.

 

Kontakt

Telefon: 0511/34836-76
E-Mail: Thimna.Klatt@kfn.de

 

Aktuelle Projekte

_MG_6099__web_kfn

 

Wissenschaftlicher Werdegang
seit 04/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am KFN
11/2012 – 02/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie, Pädagogische Psychologie und Rechtspsychologie
10/2011 – 08/2012 Studium der Rechtspsychologie (Forensic Psychology, Master of Science with Distinction) an der University of Leicester, UK, mit Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)
10/2007 – 08/2014 Studium der Psychologie (Diplom) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Schwerpunkte: Rechtspsychologie, Klinische Psychologie
Ausgewählte Vorträge
  • Klatt, T. & Kliem, S. (2018). Changes in offenders’ beliefs and traits during short-term detention and their impact on recidivism. Annual Conference of the European Association of Psychology and Law, Turku (Finnland)

  • Klatt, T. & Kliem, S. (2018). The influence of childhood experiences on later involvement in prison misconduct. American Psychology – Law Society Conference, Memphis (USA).

  • Klatt, T. (2017). Changes in risk and protective factors during short-term detention. Annual Meeting of the American Society of Criminology, Philadelphia (USA).

  • Klatt, T. & Baier, D. (2017). Einflussfaktoren auf den Rückfall nach einer zur Bewährung ausgesetzten Jugendstrafe. 15. Wissenschaftliche Fachtagung der Kriminologischen Gesellschaft, Münster.
  • Klatt, T. (2017). The influence of childhood victimization on violent misconduct in prison. 17th Annual Conference of the European Society of Criminology, Cardiff (UK).
  • Klatt, T. & Baier, D. (2017). Prison characteristics as predictors of inmate misconduct. 27th Conference of the European Association of Psychology and Law, Mechelen (Belgien).

Klatt Verzeichnis der Vorträge

Lehre, Aus- und Weiterbildung

Lehre

  • Wintersemester 2017/18, Universität Hildesheim:
    Blockseminar „Justizvollzug und Jugendarrest“
  • Sommersemester 2017, TU Braunschweig:
    Gastvorlesung „Begutachtung zur Glaubhaftigkeit und Identifizierung von Tatverdächtigen durch Augenzeugen“

  • Wintersemester 2016/2017, TU Braunschweig:
    Gastvorlesung „Der ‚Warnschussarrest‘ als Maßnahme der tertiären Prävention bei straffälligen Jugendlichen und Heranwachsenden“
  • Sommersemester 2016, TU Braunschweig:
    Gastvorlesung „Begutachtung zur Glaubhaftigkeit und Identifizierung von Tatverdächtigen durch Augenzeugen“

Aus- und Weiterbildung

  • Klatt, T. (2017). Evaluation des Arrests gem. § 16a JGG („Warnschussarrest“). Fachforum Jugendgerichtshilfe. Kiel: 03.03.2017.
  • Klatt, T. (2017). Evaluation des Jugendarrests nach § 16a JGG („Warnschussarrest“). Seminar Jugendgewalt/Jugendkriminalität an der Deutschen Hochschule der Polizei. Münster: 01.03.2017.
  • Klatt, T. (2016). Evaluation des Jugendarrestes neben zur Bewährung ausgesetzter Jugendstrafe (§ 16a JGG). Fortbildungsveranstaltung des Generalstaatsanwalts des Landes Schleswig-Holstein. Schleswig: 08.11.2016.
  • Klatt, T. (2014). NRW-Studie “Gewalt gegen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte”. Vortrag im Rahmen des Seminars „Polizeidienst und Gewalt“ an der Deutschen Hochschule der Polizei. Münster: 13.05.2014

Ausgewählte Publikationen
  • Klatt, T. & Kliem, S. (in press). The influence of harsh parenting and parental warmth during childhood on later involvement in prison misconduct. Journal of Interpersonal Violence
  • Klatt, T. & Bliesener, T. (in Druck). Evaluation des Jugendarrests in Schleswig-Holstein: Zentrale Ergebnisse der Arrestanten- und Mitarbeiterbefragung sowie der Rückfallanalyse. Forum Strafvollzug.
  • Klatt, T., Ernst, S., Höynck, T., Baier, D., Treskow, L., Bliesener, T. & Pfeiffer, C. (in Druck). „Warnschussarrest“? – Zentrale Ergebnisse einer Evaluation des Jugendarrestes neben zur Bewährung ausgesetzter Jugendstrafe. Forum Strafvollzug.
  • Klatt, T. & Bliesener, T. (2018). Evaluierung des Jugendarrestes in Schleswig-Holstein. (KFN-Forschungsberichte Nr. 142). Hannover: KFN. Verfügbar unter: Download
  • Smailes, H. L., Humphries, J. E., Ryder, H., Klatt, T., Maltby, J., Pearmain, A. M., & Flowe, H. D. (2018). Age-related differences in spontaneous trait judgments from facial appearance. Psychiatry, Psychology and Law, 25(5), 759-768.
  • Klatt, T., Suhling, S., Bergmann, M. C. & Baier, D. (2017). Merkmale von Justizvollzugsanstalten als Einflussfaktoren von Gewalt und Drogenkonsum: Eine explorative Studie. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, 100 (4), 250-271.

  • Klatt, T., Ernst, S., Höynck, T., Baier, D., Treskow, L., Bliesener, T., Pfeiffer, C. (2017). Evaluation des neu eingeführten Jugendarrestes neben zur Bewährung ausgesetzter Jugendstrafe (§ 16a JGG) – Abschlussbericht. Wissenschaftlicher Verlag Berlin.
  • Glaubitz, C., Bliesener, T. & Klatt, T. (2017). Junge Mehrfach- und Intensivtäter, persistierende Delinquenz und „callous-unemotional traits“. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, 11(4), 349-354. doi: 10.1007/s11757-017-0442-3.
  • Baier, D., Höynck, T., Wallaschek, E., & Klatt, T. (2017). Punitivität unter Jugendrichtern, Jugendstaatsanwälten, Bewährungshelfern und Jugendgerichtshelfern: Ergebnisse einer bundesweiten Befragung. Rechtspsychologie 2017(2), 146–174.
  • Klatt, T. & Baier, D. (2017): Prävalenz und Prädiktoren von Drogenkonsum im Jugendstrafvollzug. Bewährungshilfe 64 (1), 5-16.
  • Kliem, S., Lohmann, A., Klatt, T., Mößle, T., Rehbein, F., Hinz, A., Beutel, M., & Brähler, M. (2017). Brief assessment of subjective health complaints: Development, validation and population norms of a brief form of the Giessen Subjective Complaints List (GBB-8). Journal of Psychosomatic Research, 95, 33-43.

Verzeichnis der Publikationen Klatt