ForschungspraktikantIn (m/w/d) gesucht

Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen e.V. (KFN) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n ForschungspraktikantIn (m/w/d) aus den Fachrichtungen Kriminologie, Soziologie, Sozialwissenschaften oder Psychologie im Rahmen eines Projektes, das Maßnahmen bei häuslicher Gewalt in Familien mit Kindern erforscht. Wir erwarten: mindestens laufendes Bachelorstudium (sehr gerne auch laufendes Masterstudium), sichere Englischkenntnisse, Kenntnisse und/oder Erfahrung… weiterlesen →

Neuer Forschungsbericht veröffentlicht: Regionalanalyse Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein 2018

Im Rahmen des Projekts „Fortschreibung der Regionalanalysen zu Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein“, welches vom Landespräventionsrat Schleswig-Holstein gefördert wurde, wurde zwischen Februar und Juni 2018 eine repräsentative Befragung von 2.824 Schüler*innen der siebten und neunten Jahrgangsstufe an allgemeinbildenden Schulen durchgeführt. Das Projekt kann als Anknüpfungsprojekt zu zwei vorherigen, in den Jahren 2013… weiterlesen →

Stellungnahme des KFN zu Ersatzfreiheitsstrafen

Wissenschaftliche Stellungnahme des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen e.V. (KFN) zum Thema „Ersatzfreiheitsstrafen” (Vorlage 17/1849 und Vorlage 17/1401; Anhörung des Rechtsausschusses am 6. November 2019) Der vollständige Text kann hier eingesehen werden: Stellungnahme KFN Ersatzfreiheitsstrafen (PDF)

Neuer Forschungsbericht veröffentlicht: Perspektiven von Jugendlichen

Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts „Radikalisierung im digitalen Zeitalter – Risiken, Verläufe und Strategien der Prävention (RadigZ)“ wird vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen e.V. (KFN) das Teilvorhaben (TV) II geleitet. Dieses TV beschäftigt sich mit der Frage, welche Einflussgrößen und Faktoren eine Hinwendung zu politisch-weltanschaulichen oder religiösen Positionen oder… weiterlesen →