KFN e.V.

KFN GebäudeDas KFN wurde im Jahr 1979 von dem damaligen Niedersächsischen Justizminister Prof. Dr. Hans-Dieter Schwind als unabhängiges, interdisziplinär arbeitendes Forschungsinstitut gegründet. Es hat die Aufgabe, als selbstständige Forschungseinrichtung grundlagen- und praxisorientierte kriminologische Forschung zu betreiben und zu fördern. Das Institut arbeitet im Rahmen eines Kooperationsvertrages eng mit der Universität Göttingen zusammen.

Träger des KFN ist ein gemeinnütziger Verein. Das KFN wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen einer institutionellen Förderung finanziert.

 


Aktuelle Informationen


Kriminologisches Kolloquium Dezember 2022

Wir laden Sie im Rahmen des kommenden Kriminologischen Kolloquiums am Dienstag, 6. Dezember 2022, herzlich zu folgendem Gastvortrag ein:   Sexualität und Gewalt unter Jugendlichen Prof. Dr. Elisabeth Tuider (Universität Kassel) Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite und in der Einladung, die Sie selbstverständlich gerne an mögliche interessierte Personen… weiterlesen →

Repräsentative Befragung zu „Stress und Streit in Partnerschaften“ ist gestartet

Im Rahmen des durch die WEISSER RING Stiftung geförderten Forschungsprojektes „Gewalt gegen Männer in Partnerschaften“ ist die repräsentative Befragung von 12.000 Männern in ganz Deutschland gestartet. Die ausgewählten Befragten wurden per Brief um ihre Teilnahme an der Befragung gebeten. Falls Sie einen Brief von uns erhalten haben und Fragen bzgl…. weiterlesen →

Dateien zur Vorlesung Strafvollzug von Prof. Dr. Bartsch

Hier finden Sie die Dateien zur Vorlesung Strafvollzug von Prof. Dr. Tillmann Bartsch als PDF und PPT StVollzG_2022_10_24_Vorlesung_1.pdf StVollzG_2022_11_07_Vorlesung_2.pdf StVollzG_2022_10_24_Vorlesung_1.pptx StVollzG_2022_11_07_Vorlesung_2.pptx

Dateien zur Vorlesung Kriminologie I von Prof. Dr. Bartsch

Hier finden Sie die Dateien zur Vorlesung Kriminologie I von Prof. Dr. Tillmann Bartsch als PDF und PPT Krim_2022_10_24_Vorlesung_1.pdf Krim_2022_11_07_Vorlesung_2.pdf Krim_2022_10_24_Vorlesung_1.pptx Krim_2022_11_07_Vorlesung_2.pptx  

Weihnachtsruhe

Das KFN geht vom 24.12.22 bis zum 08.01.23 in die Weihnachtsruhe. In dieser Zeit sind wir persönlich nicht anzutreffen und nur eingeschränkt telefonisch erreichbar. Per Mail sind wir aber wie gewohnt zu erreichen.  

Hilfskraft (m/w/d) aus der Fachrichtung Informationsmanagement gesucht

Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen e.V. (KFN) sucht zu sofort eine Hilfskraft (m/w/d) aus der Fachrichtung Informationsmanagement zur Unterstützung unserer Bibliothek. Ihre Aufgaben: Online-Recherche /Fernleihe Bücher: Bestellungen, Ausleihen in System eintragen, Buchrückgaben erfassen Pflege des Zeitschriftenbestandes Wissenschaftliche Artikel in Citavi einpflegen Grundlagen schaffen für die Einführung eines Dokumentenmanagement Systems Ausschreibung (PDF)

Evaluation der reformierten Vorschriften über den Menschenhandel im StGB

Aus dem Kriminologischen Kolloquium vom 11.10.2022 zum Thema Evaluation der reformierten Vorschriften über den Menschenhandel im StGB– Ergebnisse einer aktuellen Studie wurden von Nora Labarta Greven und Prof. Dr. Tillmann Bartsch die Präsentationsfolien zur Verfügung gestellt. Diese stehen hier für den Download zur Verfügung. Der Vortrag wurde ebenfalls zum Nachhören auf der… weiterlesen →

Neues Forschungsprojekt des KFN

Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie (Prof. Dr. Bernd Dieter Meier) an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover hat das KFN ein überaus spannendes neues Forschungsprojekt eingeworben. Zusammen evaluieren wir ab November im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz, wie Strafverfolgungs- und Justizbehörden mit einzelnen, in §… weiterlesen →

Tagungsprogramm der Tagung „Gender & Crime – Sexuelle Selbstbestimmung und geschlechtsspezifische Gewalt“ veröffentlicht

Wir laden Sie herzlich zu der zweiten Ausgabe unserer Online-Tagung zum Thema Gender & Crime – Sexuelle Selbstbestimmung und geschlechtsspezifische Gewalt ein. Gefördert wird die Tagung durch das Bundesministerium der Justiz. Die Tagung beschäftigt sich mit den Gender- und Geschlechteraspekten in Strafrecht und Kriminologie und fokussiert besonders geschlechtsspezifische Gewalt, u…. weiterlesen →

Was bleibt vom Grundrecht auf Sterbehilfe? – Präsentationsfolien stehen online zur Verfügung

Aus dem Kriminologischen Kolloquium vom 06.09.2022 zum Thema Was bleibt vom Grundrecht auf Sterbehilfe? wurden von Prof. Dr. Bernd Hecker die Präsentationsfolien zur Verfügung gestellt. Diese stehen hier für den Download zur Verfügung.