KFN e.V.

Das KFN wurde im Jahr 1979 von dem damaligen Niedersächsischen Justizminister Prof. Dr. Hans-Dieter Schwind als unabhängiges, interdisziplinär arbeitendes Forschungsinstitut gegründet. Es hat die Aufgabe, als selbstständige Forschungseinrichtung praxisorientierte kriminologische Forschung zu betreiben und zu fördern. Das Institut arbeitet im Rahmen eines Kooperationsvertrages eng mit der Universität Göttingen zusammen.

Träger des KFN ist ein gemeinnütziger Verein. Das KFN wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen einer institutionellen Förderung finanziert.

 


Aktuelle Informationen


Studentische Hilfskräfte (m/w) gesucht

Das KFN sucht zum 01.02.2017 zwei studentische Hilfskräfte (ohne Abschluss) mit einer monatlichen Arbeitszeit von 30 Stunden. Die Arbeit wird nach den üblichen Sätzen vergütet. Hauptbestandteil der Tätigkeit als Hilfskraft ist die wissenschaftliche Mitarbeit in dem Forschungsprojekt zur Evaluation des Jugendarrestvollzugs in Niedersachsen. Zu den Tätigkeiten im Rahmen des Forschungsprojektes… weiterlesen →

0 comments

Wissenschaftl. Mitarbeiter (m/w) gesucht

Das KFN sucht zum 01.02.2017 zwei wissenschaftliche Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (Politikwissenschaften, Islamwissenschaften, Sozialwissenschaften) Im Rahmen eines Verbundprojektes, in dem insgesamt acht Forschungseinrichtungen die Erscheinungsformen und Verläufe von Radikalisierungsprozessen erforschen, sind (vorbehaltlich der Bewilligung der Mittel) zwei wissenschaftliche Mitarbeiterstellen (w/m) zu besetzen. Gesucht werden herausragend qualifizierte Politikwissenschaftler (w/m), Islamwissenschaftler (w/m) oder Sozialwissenschaftler (w/m)… weiterlesen →

0 comments

Neues Projekt Maßregelvollzug in Niedersachsen

Zum 01.11.2016 startet das KFN ein Projekt zum Thema Maßregelvollzug in Niedersachsen. Das Ziel des Forschungsprojektes ist es, die bisherige und derzeitige Praxis der Risikoprognosen und der Vollzugslockerungen der in den niedersächsischen Maßregelvollzugseinrichtungen untergebrachten Patientinnen und Patienten zu untersuchen und perspektivisch Handlungsfelder und Maßnahmen für eine Optimierung und Weiterentwicklung der… weiterlesen →

0 comments

Das KFN nimmt am November der Wissenschaft teil

Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen e.V. veranstaltet einen Vortrags- und Diskussionsabend mit dem Thema: „Aktuelle Phänomene der Kriminalität: Wohnungseinbruch, Menschenhandel, Cybermobbing unter SchülerInnen, Kriminalitätsentwicklung“. Dieser findet am 10. November 2016 in der Zeit von 18:30 bis 20:00 Uhr in der üstra-Remise (Goethestraße 19, 30169 Hannover) statt. Die WissenschaftlerInnen des KFN geben… weiterlesen →

0 comments

Neues Forschungsprojekt zur Analyse der Entwicklung der Kriminalität von Zuwanderern in Schleswig-Holstein

In den Jahren 2015 und 2016 sind vom Bundesland Schleswig-Holstein bislang über 43.500 Asylbegehrende aufgenommen worden (Stand vom 11.Okt.2016). Im Rahmen des Forschungsprojektes soll die Kriminalitätsbelastung innerhalb dieser neuen Bevölkerungsgruppe u.a. in Abhängigkeit vom Herkunftsland, dem Aufenthaltsstatus, der beruflichen Qualifikation und der Bleibeperspektive bestimmt werden. Zusätzlich soll auch die Delikt-… weiterlesen →

0 comments

Neues Forschungsprojekt Organisierte Kriminalität im Bereich Wohnungseinbruch gestartet

Das KFN hat zum 01.10.2016 ein Forschungsprojekt zum Thema „Organisierte Kriminalität im Bereich des Wohnungseinbruchdiebstahls“ begonnen, welches das Ziel hat, Erkenntnisse zu den Strukturen, den Tätern/innen, der Wirksamkeit verschiedener Ermittlungsmaßnahmen sowie zur internationalen Zusammenarbeit zu gewinnen. Dabei werden schon bestehende Erkenntnisse und Daten des KFN in das Forschungsvorhaben einbezogen. Das… weiterlesen →

0 comments

Neue Veröffentlichung zum Thema Gewalt im Jugendstrafvollzug erschienen

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe ist ein Artikel von Thimna Klatt und Dirk Baier erschienen. In der vorliegenden Studie werden  Einflussfaktoren der Gewaltopfer- und -täterschaft im Jugendstrafvollzug untersucht. Hierzu wurden Gefangene in fünf Anstalten befragt. Klatt, T. & Baier, D. (2016): Gewalt im Jugendstrafvollzug: Einflussfaktoren… weiterlesen →

0 comments

Neue Publikation zum Thema Cyberbullying erschienen

Auf der Basis einer Repräsentativbefragung in Niedersachsen aus dem Jahr 2013 wird in dem Artikel das Cyberbullying näher untersucht. Baier, D., Krenz, M., & Bergmann, M. C. (2016). Verbreitung und Einflussfaktoren des Cyberbullyings: Ergebnisse einer Repräsentativbefragung in Niedersachsen. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 36(3), 227–245.

0 comments

Neue Veröffentlichung zum Sexting im Jugendalter erschienen

In der Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe ist ein Artikel von Marie Christine Bergmann, Yvonne Krieg und Dirk Baier zum Thema Sexting im Jugendalter erschienen. In dem Artikel werden die Ergebnisse einer Gymnasialbefragung dargestellt. Bergmann, M. C., Krieg, Y., & Baier, D. (2016). Sexting im Jugendalter: Ergebnisse einer Gymnasialbefragung. Zeitschrift… weiterlesen →

0 comments

Neue Publikation zum Thema Wohnungseinbruch

In dem grade erschienenen Tagungsband der Kriminologischen Gesellschaft zu der Tagung vom 24.-26. September 2015 in Köln, ist auch ein Beitrag der Autoren Gina Rosa Wollinger, Arne Dreißigacker und Dirk Baier zum Thema Wohnungseinbruch enthalten. Wollinger, G. R., Dreißigacker, A., & Baier, D. (2016). Phänomen Wohnungseinbruch: Ergebnisse einer Studie in… weiterlesen →

0 comments